Veranstaltungen Triff uns!

Hitzewelle – Mystery-Thriller mit Expertengespräch

24.Oktober 2017, 18.30 – 20.30 Uhr, Arena Filmtheater (Hans-Sachs-Str.7)

Griechenland in der nahen Zukunft: Die Hitze ist kaum auszuhalten. Wasser ist eine kostbare Ressource und privatisiert. Ashraf, ein arabischer Migrant, soll Villa und Swimmingpool einer reichen französischen Familie bewachen. Die Stimmung ist angespannt, Gewalt und Aggression liegen in der Luft. Ashraf fühlt sich in der abgeschiedenen Villa beobachtet. Joyce Nashawati setzt sich im Thriller »Hitzewelle« mit aktuellen Themen wie Ressourcenknappheit, Migration und Fremdenfeindlichkeit auseinander. (Kursnr. F31 4012)

Referentin: Alina Baumgärtner (MissingLink e.V.)
Moderatorin: Lydia Weinberger (Münchner Volkshochschule)
Eintritt frei, Anmeldung erwünscht, barrierefrei
Anmeldung: buchungsnachfrage@mvhs.de oder (089) 480 066 239

Alina ist seit Juni 2017 in Griechenland, um das Projekt Outreach Service Athens aufzubauen. Die vielen Eindrücke und Erkenntnisse während dieser Arbeit, können Einblick geben in die aktuelle Situation der Flüchtenden in Griechenland und auch in das, was noch zu erwarten ist - aus der Sicht einer ehrenamtlichen Helferin vor Ort und nicht durch Medien oder Politik.

Hier könnt ihr die Veranstaltungsankündigung auf der Website des Klimaherbst einsehen:


about the importance of humanity

13. April 2017 - Alina Baumgärtner, Co-Founder of MissingLink e.V.

My name is Alina Baumgärtner (26) - in September 2015 I took my first ride to help refugees in Hungary. This was the moment when I found my passion.

Afterwards everything changed - I quit my safe job in the hotel business and started to learn about the importance of humanity in our society. Now refugee help and the fight for human rights became the focus of my daily life.

To work against injustice and for humanity in the most effective way, I am co-founder of the new association MissingLink e.V..


People on the move - vorwärts, seitwärts, zurück?

10. April 2017 - Dialogforen 2017 der Münchener Rück Stiftung

Abdulazez Dukhan, 18-jähriger Künstler und Fotograf aus Syrien, hat Asyl in verschiedenen EU Staaten beantragt und ist seit dem 25. April 2017 in Belgien. Deswegen konnte er seine Ausstellung leider nicht selbst organisieren. Alina Baumgärtner (MissingLink e.V.) ist eingesprungen und hat die Planung übernommen.

Sie möchten ein Bild erwerben? Wir freuen uns darüber - bitte melden Sie sich mit Angabe der Bildnummer unter info@missinglink.help!

Ein Teil der Erlöse für die Bilder wird verwendet, um Abdulazez und seiner Familie einen guten Start in Belgien zu ermöglichen.

Der andere Teil geht an unseren sehr jungen Verein MissingLink e.V. - wir verwenden die Mittel, um Geflüchteten sowohl im In-, als auch im Ausland zu helfen.

Abdulazez Website ist gerade im Aufbau unter www.throughrefugeeeyes.org - gerne können Sie sich aber schon auf seiner Facebook-Seite umschauen, welche bereits 11.700 Follower hat: www.facebook.com/throughrefugeeeyes